RADFAHREN UND SKATING

Wissen Sie, dass der Elberadweg der meistbesuchte Radweg in Tschechien ist und von der Elbquelle bis zur Nordsee führt? Die Länge des Radwegs in Tschechien beträgt 370 km. Einer der schönsten Wegabschnitte verläuft gerade durch das Elbtal. Der Blick auf die mächtigen Felsen und die Elbe ist großartig. Der Radweg führt direkt durch die Stadt, sodass man sich in einem der zähligen Cafés erfrischen kann, die sich direkt am Radweg befinden. Vom Fahrrad kann man auch die Kletterer auf dem Klettersteig oder die Schiffe auf dem Fluss beobachten. Zum Besuch lädt auch das Schloss Děčín ein, das auf dem Fels über dem Fluss emporragend ein einzigartiges Denkmal der Region bildet. In unmittelbarer Nähe der sächsischen Grenze führt uns der Radweg in den Nationalpark Böhmische Schweiz. Es lohnt sich vom Rad abzusetzen und das Prebischtor, das größte Sandsteintor Europas, zu besuchen. Mehr Informationen…..

VIA FERRATA

Wissen Sie, dass der hiesige Klettersteig der einzige in Tschechien ist, der sich mitten in der Stadt befindet. Die fünf Kletterrouten mit dem Höhenunterschied von 90 m sind 150-170 m lang und mit Stahlseilen gesichert. Mehr Informationen…

STEINERNE BRÜCKE

Wissen Sie, dass die steinerne Brücke über den Fluss Ploučnice, die sich unweit vom Schloss befindet, schon in den Jahren 1564-1569 erbaut wurde und zwar nachdem die ursprüngliche Brücke vom Hochwasser 1561 weggerissen worden war. Der Verkehrsbau mit vier Bögen wurde aus Sandstein im Stil der Spätgotik mit zahnartigen Seiten erbaut. Die Brücke ist 84 m lang, 4,8 m breit und reicht in die Höhe 7,7 m über Wasser. Sie ist mit Skulpturen der Märtyrer Hl. Johannes Nepomuk, Hl. Veit und Hl. Wenzel von M. J. Brokoff aus dem Jahre 1714 verziert. Die Brücke steht unter dem Denkmalschutz und ist nur für Fußgänger und Radfahrer zugänglich. Mehr Informationen…